HEADER_dg
img1img2img3img11img5img6img7img10img8img4img12img9
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
>>
20241_p.jpg    20240_p.jpg    20243_p.jpg    20246_p.jpg    20242_p.jpg    20245_p.jpg   
Was willst du Opfer, du kleiner Nichtsnutz.... So in etwa macht Lady Domi einen neuen Sklaven Verbal fertig. Sie untermauert ihre Überlegenheit mit heftigen Ohrfeigen, Tritten, Boxschlägen, Trampling, Facesitting, Farting und Spitting. Der verdutzte Sklave ringt nach Luft und bekommt immer noch einen Hieb oder Tritt und verbale Erniedrigung. So lernt man sich zu unterwerfen und Gehorsamkeit in kürzester Zeit.


20199_p.jpg    20197_p.jpg    20201_p.jpg    20198_p.jpg    20200_p.jpg    20202_p.jpg   
Lady Chantal war am Wochenende auf verschiedenen Partys. Ihre High heels haben jetzt deutliche Spuren vom tanzen, den verklebten Boden der Toiletten und Tanzflächen. Sie erzählt ihren Sklaven wo sie überall rein getreten ist während er ihre Sohlen sauber leckt.


20328_p.jpg    20329_p.jpg    20330_p.jpg    20327_p.jpg    20332_p.jpg    20331_p.jpg   
Es ist schon hart genug wenn du mit Lady Domi oder Lady Chantal einzeln eine Session erleben darfst. Aber wer sich traut beide gleichzeitig zu genießen wird das schnell bereuen, gerade wenn es kein Tabu bezüglich cbt oder der Intensität gezielter Peitschenhiebe gibt. Ein whipping, ballbusting, spitting, cbt Clip in der die beiden wieder ihren Spaß haben.


20251_p.jpg    20249_p.jpg    20252_p.jpg    20248_p.jpg    20253_p.jpg    20250_p.jpg   
Unseren Sklaven haben wir so richtig gut auf eine völlig wehrlose Spitting Session vorbereitet. Damit er unserer Rotze nicht ausweichen kann ist sein Sklavenmaul mit einen Maulspreizer offen fixiert. Wir können also nach Herzenslust direkt bis in seinen Hals spucken und er muss schlucken wenn er weiter atmen will. So muss das sein, so macht es uns Spass. Der Loser bekommt jede Menge Rotze ins Gesicht, seine Augen schwimmen richtig in Spucke, seine Nase zieht die Rotzfähden wie ein Staubsauger ein und sein Mund muss er mehrmals durch schlucken leeren. Na wer will der nächste sein den wir so richtig in die Fresse rotzen?


20023_p.jpg    20025_p.jpg    20024_p.jpg    20021_p.jpg    20019_p.jpg    20020_p.jpg   
Ein Loser ist gleich drei DG-Girls ausgeliefert. Miss Jane, Lady Elaysa und Lady Chantal schlagen ihm ins Gesicht, springen und trampeln auf ihm herum. Sein Körper wird ringsum heftig getreten, auch der Sklavenschädel muss das volle Gewicht von Miss Jane ertragen während sie mit ihren Nike Air Max mitten drauf steht. (trampling, spitting, facelapping, facetrampling)


20139_p.jpg    20138_p.jpg    20137_p.jpg    20140_p.jpg    20136_p.jpg    20135_p.jpg   
Ein Sklave hat nur Pflichten und keinerlei Rechte. Lady Chantal und Lady Domi demonstrieren ihre Macht indem sie einen fixiertem Sklaven einfach seine Haare abrasieren. Der Sklave jammert weil ihm die Fixierung in Armen und Beinen starke Schmerzen bereitet, das Gejammer hätte er besser bleiben lassen sollen, denn die Girls machen ihm nun erst recht nicht mehr los. Chantal lacht nur und sagt das er jetzt eine ganze Woche an der Seilwinde hängen bleibt. Selbst Schuld!


20052_p.jpg    20047_p.jpg    20051_p.jpg    20050_p.jpg    20049_p.jpg    20048_p.jpg   
Zur Urlaubsvertretung werden ab und zu fremde Sklaven in Pflege genommen. Chantal, Elaysa und Domi zeigen dem neuen erst mal wo es lang geht. Die wichtigsten Benimmregeln werden ihm mit ein Paar harte Tritte in seine Eier verinnerlicht. Anschließend muss er jede Menge Rotze schlucken die ihm den Ekel ins Gesicht treibt. Aber er hat keine Wahl, die Girls rotzen so lange sie Spaß daran finden in seinen Mund und befehlen ihm alles zu schlucken.


20074_p.jpg    20073_p.jpg    20071_p.jpg    20075_p.jpg    20070_p.jpg    20072_p.jpg   
Andere Mädels stopfen ihre Sportschuhe in die Waschmaschine wenn sie etwas schmuddelig aussehen, ich habe für so etwas meine kleinen Nutzviecher die das mit ihrer Zunge erledigen können. Gerade meine Weißen Kappen bekommen immer solch dunkle Stellen die eine geübte Zunge aber schnell wieder Schneeweiß leckt. Heute waren wir wieder im Sklavenstall um den Leck Service in Anspruch zu nehmen. Der Depp braucht zwischendurch nur ein bisschen Rotze und ein Paar Schläge, ansonsten Funktioniert das schon ganz gut.


20126_p.jpg    20124_p.jpg    20121_p.jpg    20122_p.jpg    20125_p.jpg    20123_p.jpg   
Dem Sklaven wird ein leckerer für ihm angemessener XXX zubereitet, die Girls rotzen in ein Glas das sich immer weiter füllt. Zwischendurch bekommt er einige vorgekaute Brocken hingespuckt und muss sie weg lecken, Lady Elaysa wird beim Anblick dieser ekelhaften Mahlzeit so schlecht das sie sich übergeben muss. Sie kotzt direkt in das Spucke Glas das der Sklave anschließend restlos austrinken muss.


20078_p.jpg    20080_p.jpg    20082_p.jpg    20083_p.jpg    20081_p.jpg    20077_p.jpg   
Ein kleiner Kontrollbesuch im Sklavenstall ist immer wichtig, da sitzt doch dieser kleine Loser wieder in seiner heruntergekommenen Bruchbude und hat sich tatsächlich schon wieder einen Computer von irgendeinen Müllhaufen oder Schrottplatz besorgt. Der Depp hat immer noch nicht begriffen das es soetwas wie Freizeit für ihm nicht gibt, er soll arbeiten, Flaschen sammeln oder sonst wie Geld besorgen und nicht im Internet rumspannen. Als erstes treten wir seine neue Technik zu klump, dann setzt sich Elaysa auf seinen dämlichen Schädel und nimmt ihm die Luft zum atmen. Derweil rotzen wir in sein einziges Trinkglas und flößen ihm anschließend die ganze Rotze auf ein mal ein. Dann lassen wir den Köter wieder in seiner Bruchbude ohne jede Technik zurück. Soll er sich mal Gedanken machen wie er seine Zeit sinnvoller einsetzen kann.


20115_p.jpg    20119_p.jpg    20116_p.jpg    20118_p.jpg    20114_p.jpg    20117_p.jpg   
Lady Chantal und Lady Domi benutzen einen Teppich wie es ihm gebührt. Das man auf ihm rumtritt, springt brutal die Schuhsohlen abwischt und drauf rotzt sollte für ihm ganz normal sein auch wenn er lebendig ist.


20058_p.jpg    20059_p.jpg    20057_p.jpg    20054_p.jpg    20056_p.jpg    20055_p.jpg   
Die Schuhe der Girls stets mit der Zunge zu reinigen ist manchmal nicht so einfach, vor allem wenn das Wetter so regnerisch ist und entsprechender Matsch an den Sohlen klebt. Heute kommen auch gleich drei Girls gleichzeitig was für eine Sklavenzunge kaum zu schaffen ist. Chantal streckt als erste ihre dreckigen Sohlen in sein Gesicht, daran klebt eine dicke Schicht aus Pampe und anderen Dreck, der Sklave frisst so schnell er kann, trotzdem beschweren sich die Girls, sie treten und bespucken ihm. Schau zu wie sie ihm als Fußabtreter benutzen und ihm zwingen jede Menge Dreck zu fressen. Lady Elaysa, Lady Domi, Lady Chantal


20088_p.jpg    20087_p.jpg    20089_p.jpg    20086_p.jpg    20090_p.jpg    20085_p.jpg   
Ein Sklave der seine Tütensuppe einfach so genießen darf, das geht ja gar nicht. Gerade wo er fertig mit kochen ist stoße ich mit Eaysa dazu, wir spucken ihm erst mal in die Suppe und dann auf jeden Löffel den er sich ins Gesicht schiebt. Ich musste dabei so lachen weil Eaysa ihm so schön verarscht und ihm behandelt als wäre er zwei Jahre alt. Der Depp ist ja zu blöd das zu begreifen und freut sich auch noch drüber. Eines hat er aber verstanden, mit Rotze aus dem Mund seiner Herrinnen schmeckt alles besser *Smile*.


19873_p.jpg    19875_p.jpg    19876_p.jpg    19874_p.jpg    19877_p.jpg    19872_p.jpg   
Er liebt es Filme zu sehen wo junge Girls gnadenlos mit High Heels auf ihren Opfern herum trampeln. Seine eigene Schmerzgrenze hält ihm davon ab eine solche Session auszuleben. Er würde sofort abbrechen sodass sein Traum niemals wahr wird. Daher fasst er einen gewagten Entschluss, er lässt sich fesseln, er sagt den Girls sie sollen sein jammern ignorieren und selbst entscheiden wann er seine Schmerzgrenze erreicht hat. Lady Chantal und Miss Jane haben kein Problem mit diesen Deal und so ist dieses Video entstanden.


20004_p.jpg    20009_p.jpg    20008_p.jpg    20007_p.jpg    20005_p.jpg    20006_p.jpg   
Ein Sklave der keine Rotze schlucken möchte bekommt eine Sonderbehandlung. Lady Chantal hat ihm vorsorglich fixiert und noch zwei weitere Girls mitgebracht. Miss Jane, Elaysa und Lady Chantal machen sich einen Spaß daraus dem wehrlosen Loser ins Maul zu rotzen. Der Ekel ist ihm anzusehen, er würgt bei jedem Treffer bis er schließlich kotzen muss. Die Girls machen aber trotzdem weiter und verlangen sogar das er die Rotze runter schlucken soll.


19972_p.jpg    19968_p.jpg    19973_p.jpg    19969_p.jpg    19971_p.jpg    19970_p.jpg   
Das dicke Fell fetter Sklaven steckt einiges weg wenn sich die Girls mit High heels drauf stellen oder mit Peitschen zuschlagen. Warum dieser hier so tut als würde er dabei Schmerzen fühlen ist Chantal und Jane unverständlich, schließlich müssen die hungrigen Nutzviecher nicht weniger einstecken wenn die beiden ihren Spaß haben wollen.


20013_p.jpg    20017_p.jpg    20010_p.jpg    20015_p.jpg    20014_p.jpg    20016_p.jpg   
Lady Chantal und Elaysa kommen von einen Outdoor Fest zurück. Ihre Stiefel sind voller Matsch, Schlamm und wer weis was da noch alles dran klebt. Der Sklave hat nun die Aufgabe die ganze Pampe mit seiner Zunge zu reinigen, die Girls nehmen ihm dabei hart ran. Sie stellen sich mit vollem Gewicht auf ihm drauf, dabei sinkt der Absatz tief in sein Bauch ein, der andere Stiefel schwebt dabei über seinem Gesicht mit dem Befehl alles zu reinigen und den Dreck zu schlucken. Trampling und Bootworship.


19979_p.jpg    19975_p.jpg    19978_p.jpg    19976_p.jpg    19981_p.jpg    19977_p.jpg   
Manch ein Sklave schafft es und darf sich bei den Dangerous Girls vorstellen. Chantal und Jane warten schon im Studio als der neue Bewerber herein kommt. Die beiden Girls sind schon den ganzen Tag unterwegs und ihre Füße sind entsprechend verschwitzt. Der Sklave soll nun den Fußschweiß und dann die Sneakers ablecken. Anschließend trampeln und springen beide auf ihm rum bis sie wissen ob er durchgefallen ist oder für weitere Dienste gebraucht und eingesperrt wird.


20002_p.jpg    19997_p.jpg    19999_p.jpg    19998_p.jpg    20000_p.jpg    20001_p.jpg   
Das spielen im Matsch macht doppelt so viel Spaß wenn man einen Sklaven besitzt der die dreckigen Schuhe wieder sauber leckt. Jane und Chantal nutzen diese extreme Art der Schuhreinigung sehr gerne, sie benutzen den Sklaven nicht nur als Fußabtreter. Sie füttern ihm auch gleich mit Dreck und zertretenen Bananen. Was muss wohl alles an ihren Schuhen geklebt haben das der Sklave davon gekotzt hat. Trotzdem ließen ihm die Girls weiter lecken. Vielleicht fand er auch die Rotze zu ekelig die er zwischendurch aufnehmen musste.


19941_p.jpg    19940_p.jpg    19945_p.jpg    19943_p.jpg    19944_p.jpg    19942_p.jpg   
Frischfleisch ist immer herzlich willkommen in meinen Studio. So wie ein Maler kunstvoll sein Bild gestaltet, verziere ich die Haut meiner Sklaven mit High Heels und Peitschen. So viel unangetastetes rohes Fleisch bettelt doch geradezu darum ordentlich zertreten und ausgepeitscht zu werden. Diesen Sklaven teile ich mir mit Miss Jane, erst versenken wir unsere Heels in sein Fleisch und seine Nippel, dann lassen wir die Peitschen sprechen. Sein Arsch bekommt eine besondere Behandlung, Ich glaube das waren insgesamt mehr als 100 Schläge, 50 davon gingen auf die selbe Stelle seiner linken Arschbacke. Sitzen kann der Loser vorerst nicht mehr *Smile*.


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
>>
Warenkorb de de