HEADER_dg
img1img2img3img11img5img6img7img10img8img4img12img9
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
>>
20674_p.jpg    20676_p.jpg    20675_p.jpg    20673_p.jpg    20677_p.jpg    20672_p.jpg   
Zum Abschuss frei gegeben, so ähnlich war die Nachricht von einen befreundeten Clubbesitzer der mir ein gefesseltes Opfer ins Studio gelegt hat. Er muss schon ziemlich sauer auf dem Typen sein wenn er sich die Mühe macht den bis zu mir ins Studio zu verschleppen. Aber egal, für mich, Miss Jane und Lady Domi kommt das Arschloch wie gerufen. Der Typ hat es verdient und wir haben unseren Spaß, noch dazu bekommen wir im Club die VIP Etage zum feiern für diese kleine Gefälligkeit. Der Loser hatte nachdem wir mit ihm fertig waren am ganzen Kadaver Spuren von unseren Schuhen und Peitschen, seine Eier wird er wohl auch eine Zeit lang spüren. Nach der Session ist vor der Session, am Ende werfen wir den Drecksack in die Zelle und er bekommt die Ankündigung das er als nächstes meine Toilette sein darf, aber dazu mehr in einen weiteren Video das du demnächst auf meiner Webseite Scat-Movie-World.com sehen kannst. Lady Chantal


20489_p.jpg    20488_p.jpg    20490_p.jpg    20487_p.jpg    20491_p.jpg    20492_p.jpg   
Miss Jane kommt mit dreckigen Straßenschuhen und will diese sauber geleckt bekommen. Der Sklave sieht die Scheisse an ihren Sohlen und weigert sich den Befehl auszuführen. Jane lächelt nur und sagt ihm das er noch darum betteln wird ihre Schuhe zu reinigen, sie sperrt ihm nur mit einen Wasserglas in eine Zelle und lässt ihm hungern. Nach einer Woche kommt sie zurück, jetzt hat sie high hell Stiefel an den Füßen die vom schlechten Wetter sehr schmutzig sind. Es klebt noch Matsch an den rändern und an der Sohle. Sie wirft ein Baguette auf den Boden und wischt sich daran ihre Sohlen sauber, dann kommt noch eine Banane dazu. Alles wird zu einer ekligen Dreck Pampe zertreten. Sie sagt das da auch scheisse bei sein könnte in der sie gestern getreten ist. Nun darf der Sklave aus seiner Zelle und ist sehr dankbar die ganze Pampe vom Boden und den Stiefeln fressen zu dürfen.


20539_p.jpg    20542_p.jpg    20540_p.jpg    20543_p.jpg    20538_p.jpg    20541_p.jpg   
So will der Sklavenköter selbst genannt werden, ein Objekt mit dem wir machen können was wir wollen. Zum ersten kennen lernen habe ich ihm im Studio mit Spreizstangen an der Winde fixiert. So dort rum zu hängen ist schon mal die erste Tortur die er bei mir erleben darf. Etwas später habe ich dann Lust ihm noch ein bisschen zu quälen, zusammen mit Jane haben wir etwas Spaß mit seinem Kadaver. Zuerst verprügeln wir seine wehrlosen Eier die so schön schutzlos am ihm runter baumeln. Dann zerstechen wir seinen Schwanz mit mit Nadeln und lassen ihm dann wieder allein in seiner unbequemen Position mit seinem verschlossenen Pissloch. Wie lange ich dem dort ohne das er pissen kann hängen lasse habe ich noch nicht entschieden.


20393_p.jpg    20397_p.jpg    20392_p.jpg    20396_p.jpg    20395_p.jpg    20394_p.jpg   
Miss Jane macht während eines Ausflugs eine Pause, sie lehnt gemütlich am Auto eines ihrer Sklaven und bemerkt wie schmutzig ihre edlen Stiefel vom matschigen Waldweg geworden sind. Sie zitiert einen Sklaven heran der die ganze Pampe weg lecken muss, er darf den Dreck nicht ausspucken. Alles was an den Boots klebt muss er runter schlucken, egal wie ekelhaft es schmeckt. Da der Weg viel von Reitern benutzt wird kann man nur erahnen was alles unter ihren Sohlen klebt.


20524_p.jpg    20525_p.jpg    20523_p.jpg    20528_p.jpg    20526_p.jpg    20527_p.jpg   
Wehe wenn du deiner Herrin auf den Arsch glotzt, das dieses ein riesiger Fehler ist musste ein Sklave grausam lernen. Lady Chantal und Miss Jane kennen keine Gnade, sie schlagen mit Gerten, Peitschen, Rohrstock und verschiedenen anderen Schlaginstrumenten auf seinen Hintern und sogar auf seinen Hodensack. Als sich sein Arsch in verschiedenen Farben verfärbt, anschwillt und diverse Wunden aufweist fleht der Sklave um Gnade aber Chantal und Jane sind gerade erst warm geworden. Sogar die Kettenpeitsche kommt zum Einsatz und das er schon schwellende Wunden hat ist den Girls völlig egal, sie schlagen weiter drauf und lassen ihm heftig leiden. Er soll sich lebenslänglich daran erinnern und wird wohl nie wieder einer Frau auf den Hintern starren.


20460_p.jpg    20459_p.jpg    20457_p.jpg    20456_p.jpg    20462_p.jpg    20458_p.jpg   
Nachdem mich meine Freundin Miss Jane angerufen hatte um mir ihren Ärger mit ihren Freund zu erzählen habe ich ihr eine kleine Überraschung vorbereitet. Im Stall zeige ich ihr einen Sklaven den ich so fixiert habe das sie sich nach Herzenslust an seinen Eiern abreagieren kann. Ihre Wut sitzt tief daher benutzt sie freudestrahlend alle Spielzeuge wie Bleiketten, Bleihammer und so weiter um damit heftig in seine abgebundenen Eier zu schlagen. Zusammen lassen wir den Sklaven heftig leiden und unterhalten uns dabei über ihren Ärger und übers Shoppen. Es hat wohl geholfen, ihre Laune hat sich sofort gebessert und wir sind nach dem Video noch schön Shoppen gegangen.


20372_p.jpg    20376_p.jpg    20375_p.jpg    20374_p.jpg    20373_p.jpg    20371_p.jpg   
Nach einen langen Waldspaziergang sind unsere Boots total versifft, voller Dreck und Schlamm. Unsere zwei Köter dürfen ihre Zungen für die Reinigung benutzen, der ganze Dreck wandert in ihre Mägen. Ich denke den einen oder anderen Pferdeapfel haben wir unterwegs zertreten, aber egal... dann haben die Köter wenigstens ein Paar Nährstoffe gefressen und können auf ihre nächste Mahlzeit verzichten. Am Ende polieren sie unsere Stiefel und können dann zu Fuß zurück zum Sklavenstall.


20534_p.jpg    20536_p.jpg    20533_p.jpg    20531_p.jpg    20532_p.jpg    20535_p.jpg   
Seine Eier sind den Girls schutzlos ausgeliefert, und die beiden nutzen das brutal aus. Sie boxen, peitschen schlagen und treten seine Bälle bis er schon fast die Augen verdreht. Damit die volle Wucht ihrer Schläge für ihm maximal spürbar ist nimmt eine Lady seine Bälle fest in die Hand, hält sie stramm und prall der anderen Lady entgegen die heftig darauf einschlägt. Völlig fertig wird der Sklave vom Kreuz genommen und wird noch kurz mit den High Heels getrampelt und wieder eingesperrt.


20380_p.jpg    20378_p.jpg    20383_p.jpg    20379_p.jpg    20382_p.jpg    20381_p.jpg   
Lady Domi, Miss Jane und Lady Chantal treiben einen Sklaven vor sich her, sie treten ihm und benutzen seinen Körper um diverse schlammige Fitzen zu überwinden. Der Sklave muss sich in die Drecklöscher legen damit alle drei Ladys mit trockenen Füßen drüber laufen können. An einer riesigen Schlammfitze benutzen sie ihm als Trüffelschwein, er muss mit den Mund nach Geldstücke suchen und hindurch robben. Während er sich wie ein Schwein im Schlamm suhlt rotzen ihm die Girls an, treten und und trampeln auf ihm rum. Er ist eben nur ein Sklavenschwein das zur Belustigung der Girls jeglichen Befehl auszuführen hat.


20486_p.jpg    20484_p.jpg    20485_p.jpg    20483_p.jpg    20482_p.jpg    20480_p.jpg   
Lady Chantal ist erkältet, sie hat heute besonderen Spaß daran dem Sklaven direkt in den Hals zu rotzen. Sie sagt soll das Opfer doch richtig schön krank werden. Miss Jane und Lady Domi rotzen dem Sklaven ebenfalls in den Mund. Dann produzieren die Girls eine große Rotzfitze in der sich Jane mit ihren dreckigen Stiefeln hinein stellt, der Sklave muss das natürlich alles weg lecken und auch die Stiefel reinigen.


20468_p.jpg    20466_p.jpg    20467_p.jpg    20464_p.jpg    20465_p.jpg    20463_p.jpg   
Nachdem er vor ca. drei Jahren im Stall einquartiert wurde lebt und arbeitet er nun rund um die Uhr im dort. Ab und zu kommen die Girls nach dem reiten vorbei um ihm zu kontrollieren und zu füttern. Hier ein neuer Einblick wie es ihm dabei ergeht. Lady Chantal, Lady Domi und Miss Jane rotzen auf ihm herunter, benutzen seinen Körper als Fußboden und stopfen ihm artgerechte Nahrung in sein Maul. Er ist auch selbst schuld, hätte er den Stall ordentlich ausgemistet würden die Ladys keine braunen Äpfel finden die sie ihm direkt verabreichen. Er hat es eben nach drei Jahren immer noch nicht gelernt, aber vieleicht gefällt es ihm ja auch.


20476_p.jpg    20471_p.jpg    20474_p.jpg    20475_p.jpg    20472_p.jpg    20477_p.jpg   
Miss Jane ist zu gerne auf dem Bauernhof um unter anderen zu reiten, als sie nun noch etwas holen möchte geht sie in eine noch dreckige Box und tritt dabei in den ganzen Mist der am Boden liegt. Ihre Nike Air Max sehen danach heftig verdreckt aus und stinken wie nach einer Felddüngung. Verärgert geht sie zum zuständigen Stallsklaven der für die Sauberkeit verantwortlich ist und befielt ihm jeden Krümel von den Schuhen zu lecken und alles runter zu schlucken, auch die Sohlen und alles was im Profil klebt. >>realer Stall Dreck<<


20369_p.jpg    20364_p.jpg    20365_p.jpg    20368_p.jpg    20367_p.jpg    20366_p.jpg   
Ich bin mit Jane im Wald spazieren, unterwegs sehen wir zwei Typen die sich ein köstliches Picknick aufgetafelt haben. Wir lenken die beiden ab und treten dabei mit unseren Schuhen direkt auf ihre Teller voller Kuchen. Die beiden merken das erst wo es zu spät ist und werden sofort beschimpft das unsere Schuhe total vollgesaut sind. Wir zwingen sie den mit Dreck und Rotze vermischten Kuchen von unseren Schuhen zu lecken, die beiden gehorchen aufs Wort und wir können sie nach Lust und Laune rum kommandieren.


20023_p.jpg    20021_p.jpg    20025_p.jpg    20022_p.jpg    20019_p.jpg    20024_p.jpg   
Ein Loser ist gleich drei DG-Girls ausgeliefert. Miss Jane, Lady Elaysa und Lady Chantal schlagen ihm ins Gesicht, springen und trampeln auf ihm herum. Sein Körper wird ringsum heftig getreten, auch der Sklavenschädel muss das volle Gewicht von Miss Jane ertragen während sie mit ihren Nike Air Max mitten drauf steht. (trampling, spitting, facelapping, facetrampling)


19877_p.jpg    19873_p.jpg    19872_p.jpg    19874_p.jpg    19875_p.jpg    19876_p.jpg   
Er liebt es Filme zu sehen wo junge Girls gnadenlos mit High Heels auf ihren Opfern herum trampeln. Seine eigene Schmerzgrenze hält ihm davon ab eine solche Session auszuleben. Er würde sofort abbrechen sodass sein Traum niemals wahr wird. Daher fasst er einen gewagten Entschluss, er lässt sich fesseln, er sagt den Girls sie sollen sein jammern ignorieren und selbst entscheiden wann er seine Schmerzgrenze erreicht hat. Lady Chantal und Miss Jane haben kein Problem mit diesen Deal und so ist dieses Video entstanden.


20009_p.jpg    20008_p.jpg    20005_p.jpg    20006_p.jpg    20004_p.jpg    20007_p.jpg   
Ein Sklave der keine Rotze schlucken möchte bekommt eine Sonderbehandlung. Lady Chantal hat ihm vorsorglich fixiert und noch zwei weitere Girls mitgebracht. Miss Jane, Elaysa und Lady Chantal machen sich einen Spaß daraus dem wehrlosen Loser ins Maul zu rotzen. Der Ekel ist ihm anzusehen, er würgt bei jedem Treffer bis er schließlich kotzen muss. Die Girls machen aber trotzdem weiter und verlangen sogar das er die Rotze runter schlucken soll.


19970_p.jpg    19973_p.jpg    19969_p.jpg    19971_p.jpg    19968_p.jpg    19972_p.jpg   
Das dicke Fell fetter Sklaven steckt einiges weg wenn sich die Girls mit High heels drauf stellen oder mit Peitschen zuschlagen. Warum dieser hier so tut als würde er dabei Schmerzen fühlen ist Chantal und Jane unverständlich, schließlich müssen die hungrigen Nutzviecher nicht weniger einstecken wenn die beiden ihren Spaß haben wollen.


19977_p.jpg    19976_p.jpg    19978_p.jpg    19975_p.jpg    19981_p.jpg    19980_p.jpg   
Manch ein Sklave schafft es und darf sich bei den Dangerous Girls vorstellen. Chantal und Jane warten schon im Studio als der neue Bewerber herein kommt. Die beiden Girls sind schon den ganzen Tag unterwegs und ihre Füße sind entsprechend verschwitzt. Der Sklave soll nun den Fußschweiß und dann die Sneakers ablecken. Anschließend trampeln und springen beide auf ihm rum bis sie wissen ob er durchgefallen ist oder für weitere Dienste gebraucht und eingesperrt wird.


20000_p.jpg    19998_p.jpg    20001_p.jpg    19997_p.jpg    19999_p.jpg    20002_p.jpg   
Das spielen im Matsch macht doppelt so viel Spaß wenn man einen Sklaven besitzt der die dreckigen Schuhe wieder sauber leckt. Jane und Chantal nutzen diese extreme Art der Schuhreinigung sehr gerne, sie benutzen den Sklaven nicht nur als Fußabtreter. Sie füttern ihm auch gleich mit Dreck und zertretenen Bananen. Was muss wohl alles an ihren Schuhen geklebt haben das der Sklave davon gekotzt hat. Trotzdem ließen ihm die Girls weiter lecken. Vielleicht fand er auch die Rotze zu ekelig die er zwischendurch aufnehmen musste.


19943_p.jpg    19940_p.jpg    19941_p.jpg    19939_p.jpg    19945_p.jpg    19944_p.jpg   
Frischfleisch ist immer herzlich willkommen in meinen Studio. So wie ein Maler kunstvoll sein Bild gestaltet, verziere ich die Haut meiner Sklaven mit High Heels und Peitschen. So viel unangetastetes rohes Fleisch bettelt doch geradezu darum ordentlich zertreten und ausgepeitscht zu werden. Diesen Sklaven teile ich mir mit Miss Jane, erst versenken wir unsere Heels in sein Fleisch und seine Nippel, dann lassen wir die Peitschen sprechen. Sein Arsch bekommt eine besondere Behandlung, Ich glaube das waren insgesamt mehr als 100 Schläge, 50 davon gingen auf die selbe Stelle seiner linken Arschbacke. Sitzen kann der Loser vorerst nicht mehr *Smile*.


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
>>
payment payment payment payment payment payment
Warenkorb de de